de-über-uns

NEUES HOTEL IM ALTEN STIL

Im DET GAMLE RÅDHUS erleben Sie Nostalgie und stilechte Atmosphäre in wunderschöner Lage. Das Gebäude wurde mit großem Respekt vor den ursprünglichen Details renoviert, und der Stil der Einrichtung ist lässig und sehr gemütlich. Hinter den alten Mauern findet man Räumlichkeiten mit moderner Ausstattung, so wie es die Gäste heute wünschen. Der bekannte “Postgaarden“, aus der dänischen Erfolgs-Fernsehserie “Matador”, ist der Maßstab unseres Serviceniveaus. Aus diesem Grund bestreben wir uns die gleiche Atmosphäre, die dort herrschte, wieder aufleben zu lassen.

Genießen Sie leckeres Essen in unserem Restaurant oder gönnen Sie sich, bei schönem Wetter, eine Erfrischung auf dem wunderschönen ehemaligen Rathausplatz.

Unser Team besteht aus einem Serviceleiter, Köchen, Bedienungspersonal und Stubenmädchen, 
die alle dafür sorgen werden, dass Ihr Aufenthalt nichts anderes als unvergesslich bleiben wird.

Bei uns ist Platz für Veranstaltungen aller Art, große sowie kleine Anlässe, Tagungen, Konferenzen etc. Übernachten Sie auch gerne bei uns während Ihrer Geschäftsreise oder verbringen Sie einen erholsamen Urlaub bei uns.

UNSERE RÄUMLICHKEITEN

Unsere Räumlichkeiten sind wunderschön und äußerst stimmungsvoll.

Sie bilden den perfekten Rahmen für eine Hochzeit, Geburtstagsfeier, Taufe, Konfirmation und andere festliche Anlässe. Egal ob es sich um eine größere Gesellschaft oder eine Feier im kleinen Kreis handelt, passen wir die Veranstaltung Ihren Wünschen und Bedürfnissen an.

Restaurant
Fühlen Sie sich in unserer besonderen Atmosphäre wie ein Gast im “Postgaarden“, aus der dänischen Erfolgs-Fernsehserie “Matador“. Täglich öffnet dieser Raum seine Türen als Restaurant, aber kann auch für Gesellschaften von bis zu 80 Personen reserviert werden.

Der ehemalige Rathausplatz
Über die Sommermonate hat man die Möglichkeit sich auf dem schönen ehemaligen Rathausplatz mit kleinen Mahlzeiten, Erfrischungen oder der Kaffee und Kuchenauswahl von DET GAMLE RÅSHUS verwöhnen zu lassen.

Die Bank
In der früheren Handelsbank finden Sie Räumlichkeiten, die speziell für Konferenzen ausgestattet sind. Darüber hinaus gibt es einem gemütlichen Gesellschaftsraum mit Platz für bis zu 150 Personen. Auch hier ist die Einrichtung vom “Postgaarden“ aus der dänischen Erfolgs-Fernsehserie “Matador“ geprägt.

Der Ratssaal
Mit seiner authentischen Ausstattung anno 1953, bildet der Ratssaal den perfekten Rahmen für festliche Ereignisse. Der Saal hat einen direkten Zugang zu einem Nebenraum, in dem man die Gäste willkommen heißen kann. Gesellschaften bis 45 Personen finden hier Platz.

DIE UMGEBUNG

DET GAMLE RÅDHUS genießt eine fantastische Lage im naturschönen Gråsten – in Wald-, Strand- und Wassernähe. Nur wenige hundert Meter entfernt, liegt das charmante Schloss Gråsten. Machen Sie einen Spaziergang im wunderschönen Schlossgarten, welcher an die Wälder von Gråsten grenzt, oder genießen Sie die Aussicht über den Schlosssee.

Die Städte Sønderborg, Aabenraa und Flensburg erreichen Sie nach etwa 20 Fahrminuten, dort finden Sie sowohl Sehenswürdigkeiten sowie viele Geschäfte.

DIE GESCHICHTE DES RATHAUSES

Am 30. April 1953 feierte man Richtfest zum Bau des Rathauses in Gråsten.

Pläne über ein neues Rathaus, gab es in Gråsten schon lange, da das Pfarramt in der Ringgade nicht genügend Platz für sein Personal hatte. Im Jahre 1941 kaufte die Gemeinde ein Grundstück in der Jernbanegade, jedoch schritten die Bauarbeiten nie voran. Erst als die Möglichkeit sich ergab das Kraags Hotel (am heutigen Rathausplatz) zu erwerben, konnte man die Pläne fortsetzen.

Während des Richtfestes wurde ein Dokument sorgfältig mit gezeichneten Eichenblättern
verziert und in der Vorhalle eingemauert. Am 5. Mai 1954, ein Jahr nach dem Richtfest, wurde das Rathaus eingeweiht.

Johannes Koch, der Vorsitzende des Gemeinderats, eröffnete die erste Gemeinderatssitzung im neuen Rathaus, gefolgt von einem Empfang und einer Feier. Das neue Rathaus war ein Symbol für Wachstum und Aufschwung, eine Entwicklung, in der die Stadt Gråsten sich schon lange befand*.

Das Gebäude diente, bis zur Strukturreform im Jahre 2007, als Rathaus. Gråsten wurde danach Teil der Gemeinde Sønderborg. Bis Sommer 2015 war das Gebäude noch Arbeitsplatz für etwa 60 Mitarbeiter. Nach dem Verkauf des Gebäudes wurden die Mitarbeiter auf andere Arbeitsplätze der Gemeinde verteilt.

Das Rathaus hat jetzt eine umfangreiche Renovierung hinter sich. Man hat sich, so weit wie möglich, bestrebt die alte Pracht aus dem Jahre 1954 wiederherzustellen.

Das Rathaus 1954 (Fotos von “Gråsten Lokalhistorisk Arkiv“ – dem lokalgeschichtlichen Archiv in Gråsten)  

*Quelle: graastenarkiv.dk

ÖFFNUNGSZEITEN DER REZEPTION

Werktags 7.00-17.00 Uhr
Samstag 8.00-15.00 Uhr
Sonntag 8.00-12.00 Uhr